Numark PT01USB SCRATCH

  • Eingebauter Adjustable Scratch Switch™
  • Handliches, schützendes Gehäuse mit praktischem integriertem Tragegriff
  • Batteriebetrieb über 6 Mono-Batterien (Typ D)
  • Inklusive Netzteil für Netzbetrieb
Artikelnummer: N104633

Pioneer DJ PLX-1000

  • Universeller S-förmiger Tonarm
  • Kardanisch gelagerte Lagerstruktur
  • Statischer Auswuchttyp
  • 3-phasiger bürstenloser Gleichstrommotor
Artikelnummer: PLX-1000

Pioneer DJ PLX-500-K

  • Cover-Halter
  • USB-Anschluss
  • Ausgezeichnete Audioeigenschaften
  • S-förmiger Tonarm
Artikelnummer: PLX-500-K

Pioneer DJ PLX-500-W

  • Cover-Halter
  • USB-Anschluss
  • Ausgezeichnete Audioeigenschaften
  • S-förmiger Tonarm
Artikelnummer: PLX-500-W
Ansprechpartner
Licht-produktiv DJ-Team

Turntables


Mit der Erfindung der Langspielplatte hat 1948  alles begonnen. Vor der Zeit der MP3 Audiodateien und CDs beherrschten Schallplattenspieler den DJ-Markt. Doch sie prägen ihn bis heute noch so sehr, dass in den letzten Jahren mehr und mehr DJs wieder auf sie zurückgreifen.

Generell wird hier zwischen zwei Arten von Plattenspielern mit unterschiedlichen Antriebsarten unterschieden: dem Direktantrieb und dem Riemenantrieb. Bei ersterem ist die Achse des Antriebsmotors gleichzeitig auch die Achse des Plattentellers. Dies hat zur Folge, dass z.B. beim Scratching Motorengeräusche mit zuhören sein können, der Plattenspieler jedoch im Allgemeinen robuster und langlebiger ist. Beim Riemenantrieb wird die Motordrehung mittels eines Gummiriemens auf den Plattenteller übertragen. Dies minimiert unerwünschte Vibrationen, hat jedoch gleichzeitig den Nachteil, dass beim externen Bewegen der Platte der Riemen verrutschen kann. Diese Art des Plattenspielers ist also nicht für alle DJ-Anwendungen geeignet. 

Überlegen Sie also vor dem Kauf genau, für was Sie Ihre Turntables benutzen wollen.