Die App Light Captain richtet sich sowohl an Einsteiger, die ihre ersten DMX-Schritte tun, als auch an anspruchsvolle und erfahrene Nutzer. Light Captain ist übersichtlich und logisch aufgebaut, so dass auch der unerfahrene Anwender sich schnell zurechtfindet. Trotzdem bietet die App viele Lösungen, die auch dem Profi das Arbeiten erleichtern und komplexere Lichtsituationen ermöglichen.

FÜR ALLE ARTEN VON SCHEINWERFERN GEEIGNET

Mit der App lassen sich alle Arten von Scheinwerfern ansteuern: Egal ob einfacher Weißlichtstrahler, bunter LED-Scheinwerfer, Kompaktlichtsysteme aller Art, Lichteffekte oder Moving Lights. Sogar die DMX-Protokolle von Showlasern oder Multieffekten können abgebildet werden. Dementsprechend weitreichend ist auch das Einsatzgebiet der App.

BENUTZUNG MIT FREEDMX

Für die Benutzung der App als Lichtsteuerung ist zusätzlich zum Tablet noch das freeDMX-Interface notwendig. Das DMX-Signal wird drahtlos über das schon bekannte freeDMX AP Interface an die verbundenen Geräte ausgegeben.


BEREICH FÜR EINSTEIGER

In der App gibt es verschiedene Bereiche, in denen Licht gesteuert werden kann. Im ersten Bereich werden sich diejenigen wohlfühlen, die für Partys oder Konzerte verschiedene Lichtstimmungen und Lauflichter einsetzen wollen. Die Steuerung der Lauflichter kann entweder über die Einstellung der Geschwindigkeit oder über Musiksteuerung erfolgen. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, Programme oder Shows durch ein Passwort zu schützen, sodass die Bediener verschiedene Lichtstimmungen und Abfolgen aufrufen und einstellen, nicht aber ändern können. Dieser Modus ist auch für Installationen zum Beispiel in Clubs geeignet, wo das Licht vorprogrammiert wird und dann einfach und ohne Fehlerquellen von verschiedenen Personen bedient werden soll.


BEREICH FÜR PROFIS

Aber auch Theater und Techniker größerer Shows werden vom Light Captain angetan sein: Denn es gibt einen zweiten Bereich, in dem mit Szenen gearbeitet wird. Eine Szene besteht aus verschiedenen Cues (Lichtstimmungen), die mit einer Go-Taste weiter geschaltet werden können. Zwischen den einzelnen Cues können Ein- und Ausblendzeiten einprogrammiert werden. Bis zu drei Szenen können gleichzeitig aktiv sein, wobei jede in ihrer Gesamthelligkeit eingestellt werden kann. Darüber hinaus gibt es noch drei freie Fader, auf die Stimmungen (zum Beispiel zur Steuerung von Saallicht, Frontlicht oder Nebel) gelegt werden können.


PROGRAMMIERUNG

Zur einfacheren Programmierung gibt es eine große und ständig wachsende Bibliothek mit vielen bereits angelegten Fixtures aus dem Hause Eurolite. Zum Anlegen von Scheinwerfern mit beliebigem Fabrikat muss man nur die DMX-Kanäle des Scheinwerfers den entsprechenden Funktionen zuordnen. Für professionelle Ansprüche können auch Werte eingeschränkt, Standardwerte vergeben und die einzelnen Positionen der Farb- und Gobo-Räder definiert werden. Auch „Lamp on/off“-Befehle für Entladungslampen sind einfach zuzuweisen.


FARBSTEUERUNG

Die Farbsteuerung der App baut auf das bewährte Konzept des Color Chief auf: Auch beim Light Captain kann jedes Fixture in vier Segmenten farblich gesteuert werden. Egal ob KLS-System, eine LED-Bar mit 4 Segmenten oder ein Washlight mit vier Ringen. Zusätzlich kann Light Captain Farbmischungen mit bis zu 8 Basisfarben übersichtlich darstellen. Für Farbeffekte gibt es eine Effektsektion mit 6 vorprogrammierten Effekten.


BEWEGUNGEN

Für die Bewegung von Moving Lights ist eine 16bit-fähige Steuerung vorgesehen. Neben der Steuerung der Positionierung gibt es eine Effekteinheit, mit der Bewegungseffekte schnell und effektiv erstellt werden können. Außerdem lassen sich auf der Bedienebene Gobos, Prismen, Zoom und Fokus übersichtlich einstellen. Zusätzlich gibt es 8 Freepatch-Regler. Hier lassen sich selbst komplexe Multieffekte oder Showlaser sinnvoll anlegen.


SPEICHER

Auf „Pre Cues“ können häufig benötigte Einstellungen gespeichert und immer wieder aufgerufen werden. Es gibt 15 allgemeine Speicherplätze, 15 Color-Speicher, auf denen Farbwerte gespeichert werden, und 15 Move-Speicher, die Positionswerte abspeichern.

Schreibe einen Kommentar