Making Of
DJ Livestream | Technical Talk

Wir haben gemeinsam mit Alex Gerber von den Oldschoolrockerzzz zu unserem ersten Livestream eingeladen und Ihr wart dabei! 🙂

Am 1. Juli 2020 feierten wir ganz aufgeregt die Premiere unseres DJ Livestreams | Technical Talk. Und es war der Waaaaaahhhhnsinn. In erster Linie möchten wir uns bei allen Zuschauen für den Support durch Reinschauen, Kommentieren, Teilen und Weitersagen bedanken. Denn ohne aktives Publikum ist jeder Livestream nur eine leere Hülle. Vielen Dank!

 

Livestream unter der Lupe

Ein zweites Dankeschön geht an das Licht-produktiv-Team und Alex von den Oldschoolrockerzzz hinter (bzw. vor) den Kulissen. Denn die qualitativ hochwertigen Livestreamszenen, die uns mit spielerischer Selbstverständlichkeit gefangen nahmen, erforderten akribische Vorbereitung, vielfältige Erfahrung und ausgefeiltes Equipment.

Also wie war das jetzt eigentlich? Wie alle Event- und Veranstaltungsfirmen standen auch wir, Licht-produktiv, durch Corona vor der groĂźen Frage – Wie soll es jetzt weiter gehen? Alle geplanten Workshops, Messen und VorfĂĽhrungen lagen aufgrund fehlenden Publikums brach. Aber da unser liebstes Instrument der allseitsbekannte Tellerrand ist, haben wir kurzfristig alle Ressourcen gebĂĽndelt und sind noch mehr als zuvor in das Thema Digitalisierung eingestiegen. VoilĂ , der geplante DJ-Workshop vor Ort in Bad Frankenhausen und der Showroom wurden zur digitalen Livestreaming Plattform umfunktioniert.

Der Weg des Live Videos von der Aufnahme zum Zuschauer

Am Anfang stehen natĂĽrlich die Bildquellen (in unserem Fall 3 GoPro Kameras sowie ein MacBook Air mit rekordbox 6.0). Grundvoraussetzung fĂĽr gute Bilder ist die Bildqualität bei der Aufnahme. Im Verlauf der weiteren Ăśbertragung wird diese StĂĽck fĂĽr StĂĽck komprimiert – je höher sie also am Anfang ist, desto besser sind die Voraussetzungen fĂĽr ein gutes Bild beim Zuschauer.

Der nächste Schritt auf dem Weg der Livebilder zum Zuschauer ist die Einspeisung des Videos ins Internet. Dazu muss es vorher komprimiert werden, um durch die vorhandene Internetleitung zu einem Streaming-Server hochgeladen werden zu können – sei es per DSL Leitung oder das Mobilfunknetz. Die Kompression kann in manchen Fällen schon in der Kamera erfolgen – wenn nicht, dann kommt ein Encoder zum Einsatz. Die Bitrate der Aufnahme ist in den ĂĽberwiegenden Fällen wesentlich höher als die maximale Bitrate des Uploads. Wir verwendeten zum Ăśberblenden der Bildquellen den Roland V-1HD. Den ATEM Mini Pro nutzten wir als HDMI-Input fĂĽr unsere Streaming-Software OBS Studio.

Ziel des Uploads ist – in aller Regel, sofern kein eigener Streamingserver aufgesetzt wird – ein spezieller Dienst welcher den Videostream bereit stellt. In unserem Fall haben wir uns fĂĽr den Streaming Anbieter restream.io entschieden, der das Videosignal nochmals aufbereitet. Das heiĂźt, es werden verschiedene Versionen des Videos in Echtzeit mit unterschiedlich hohen Bitraten kodiert und z.B. auf den Plattformen Facebook, YouTube und Twitch bereitgestellt.

Im Gegensatz zu früher gibt es heutzutage keine Beschränkungen für die Größe des potentiellen Publikums mehr – viele Pay Streaming Dienste streamen an ein beliebig großes Publikum, entweder kostenlos oder zu einem sehr erschwinglichen Preis. Technisch/theoretisch kann man so Millionen von Zuschauer an einer Veranstaltung per Live Stream teilhaben lassen.

Quelle: Slashcam – Weiteres zum Thema Streaming und Kameras

DJ Livestream | Technical Talk

Verwendetes Material im Licht-produktiv Showroom

Licht:

Showroom Equipment

DJ Technik:

Ton:

Video:

  • Look MX LED Panels 50cm / 100cm / 3,9mm Pixelpitch
  • Novastar MCTRL660 Controller
  • 2x 55“ Flatscreens (1x DJ Pult / 1x Preview fĂĽr Regie)
  • Klotz SDI Kabel
  • Blackmagic Design SDI Adapter Micro Converter HDMI/SDI, SDI/HDMI
  • Zuspielung via Medienserver Software Resolume Arena

Medientechnik:

  • 3x GoPro Camera
  • Videopult Roland V-1HD / Alternativ: Blackmagic Design Atem Mini Pro
  • Streaming Software: OBS Studio
  • Streaming Dienstleister: restream.io (Ermöglicht Stream-Splitting auf YouTube, Facebook & Twitch)

 

Bleib auf dem Laufenden…
Dein Licht-produktiv Blogger-Team

Schreibe einen Kommentar