Dynacord TGX-Endstufen – das Flaggschiff für Live-Sound

Einzigartige Leistung

Zwei Modelle mit 4 x 2.500 Watt und 4 x 5.000 Watt bieten eine bisher unerreichte Leistungsdichte von 10 kW und sogar 20 kW an vier Ohm aus einem einzigen Verstärker bei gleichzeitiger Ansteuerung aller Kanäle.

Überlegene Klangqualität

Dynacord TGX Endstufen sind mit Dante-Netzwerk ausgestattet und verfügen über AES- und Analogeingänge. In jedem TGX-Verstärker ist der modernsten 96 kHz DSP der Branche mit FIR (Finite Impulse Response) Drive verbaut. In Kombination mit extrem niedrigen Latenzzeiten und einem Rauschabstand von bis zu 118 dB bietet jeder Verstärker eine unübertroffene Audioqualität.

 

Hohe Zuverlässigkeit

Dynacord TGX Endstufen enthalten eine Reihe von zum Patent angemeldeten Technologien, die für zuverlässige und stabile Performance sorgen. Die Show geht weiter – ohne Clipping oder Herunterfahren. Das fortschrittliche Schutzpaket von TGX überwacht über 200 Parameter. Somit wird sichergestellt, dass der Verstärker auch unter härtesten Bedingungen auf höchstem Niveau arbeitet. Zusätzlich sorgt die digital geregelte Power Factor Correction (PFC) von Dynacord für Sicherheit. Auch bei schwankenden Netzspannungen bleiben die TGX-Verstärker stets stabil. Die Junction Temperature Modelling (JTM)-Technologie gewährleistet höchstmögliche Ausgangsleistung und Touring-Qualität ohne Unterbrechung oder Verlust der Audioqualität. Duale Netzwerk-Ports und automatischer Fallback sorgen für Redundanz und Systemzuverlässigkeit.

 

Intelligentes Systemrack-Konzept

Das Dynacord TGX-Systemrack ist eine modulare Lösung, die für Touring-Profis konzipiert wurde. Das TGX-Systemrack ist mit drei TGX20-Verstärkern und zwei unabhängigen Netzwerk-Switches für störungsfreien Betrieb vorkonfiguriert. Es bietet eine Vielzahl professioneller Features wie integrierte Rack-Schiebetüren, anpassbare I/O-Optionen und eine beidseitige Montagemöglichkeiten für die Energieverteilung. Die TGX-Systemracks können vertikal gestackt und verriegelt werden. Wobei sie bei kompakten Footprint bis zu 180 kW Leistung aus einem Rack bieten.

 

Umfassende Software zur Überwachung und Systemsteuerung

Eine neue Bediensoftware ermöglicht es dem Anwender, ein komplettes Soundsystem über eine einzelne Software zu erstellen, tunen und zu überwachen. Die plattformübergreifende Software wurde selbst entwickelt und bietet intuitive begleitende Arbeitsabläufe zur Auswahl, um Zeit und Aufwand zu sparen. Das Programm kann über optionale Plug-ins mit Softwarepaketen wie EASE Focus und Echtzeit-Messungen mit SysTune verbunden werden . Ein helles und dunkles Farbschema erlaubt die Anpassung der grafischen Benutzeroberfläche an die jeweilige Umgebung –

So lässt sich stets die optimale Sichtbarkeit bei sehr hellen oder schwachen Lichtverhältnissen herstellen. Alternativ können TGX-Endstufen auch über die IRIS-Net Software gesteuert werden, die zahlreiche Optionen für komplexere Beschallungskonfigurationen bietet.

 


 

Dynacord IPX Serie – Verstärker für die Festinstallation

  • Die Dynacord IPX Serie gibt es als extrem leistungsstarke 4- und 8-Kanal-Verstärkermodelle von 5.000 bis zu marktführenden 20.000 Watt Ausgangsleistung
  • Höchste Flexibilität sowohl bei niederohmigen als auch bei hochohmigen Anwendungen mit parallelen, parallelen/gebrückten Betriebsarten
  • Perfekte Zuverlässigkeit und hervorragende Audio-Performance – auch unter schwierigsten Bedingungen
  • Bis zu 50 Prozent weniger Stromverbrauch dank Dynacord Eco Rail Technologie
  • Vollständig integrierter 96 kHz DSP mit FIR-Drive und OMNEO IP-Architektur, die Dante-Audio-Netzwerke und OCA-Protokoll unterstützt

 

Dynacord präsentiert nach der erfolgreichen Premiere der C-Serie einen neuen Standard für die Beschallung von mittelgroßen bis großen Festinstallationen: die Mehrkanal-Endstufen der IPX Serie mit OMNEO IP-Netzwerkarchitektur an Bord sowie einer bahnbrechenden Audio-Performance. Die IPX Serie verfügt über mehrere innovative Verstärkertechnologien, die von der Dynacord-Entwicklerschmiede, einem der erfahrensten Entwicklungsteams der Audioindustrie, entwickelt wurden. Dynacord’s mehrfach ausgezeichnete IPX-Verstärker für die Festinstallation feierten ihre Premiere in einem der bedeutendsten Stadionprojekte Europas – dem Update der Beschallungsanlage im historischen Berliner Olympiastadion.

Präzision ohne Kompromisse:

Die in Deutschland entwickelte und gefertigte IPX Serie von Dynacord besteht aus drei 4-Kanal-Modellen und einem 8-Kanal-Modell und bietet eine Leistungsdichte von 5 kW, 10 kW und sogar 20 kW aus einem einzigen Verstärker mit allen Kanälen betrieben. Durch ihre herausragender Audio-Performance, hohe Flexibilität bei der Installation und Zuverlässigkeit eignen sich die Verstärker der IPX Serie für eine Vielzahl von Installationen, angefangen bei Konzertsälen, Kultursälen, Theatern und Gotteshäusern bis hin zu dezentralisierten Beschallungen in Stadien und Veranstaltungszentren. Darüber hinaus lassen sich durch die neue Dynacord Eco Rail Technologie hohe Energieeinsparungen erzielen – ein weiterer Pluspunkt, der für den Einsatz dieser Verstärker in mittelgroßen bis großen Installationsprojekten steht.

 

 

Die IPX Serie bietet eine hohe Flexibilität für eine Vielzahl von Installationsszenarien. Dafür sorgen mehrere Antriebsoptionen mit der patentierten VLD-Technologie (Variable Load Drive) von Dynacord sowie die neu entwickelten parallelen und gebrückten Parallelbetriebsarten. Die VLD-Technologie (IPX5:4 und IPX10:8) ermöglicht es, die verfügbare Ausgangsleistung von 1.250 Watt pro Kanal entweder an 4 oder 8 Ohm oder über 70V- oder 100V-Leitungen im Direct-Drive Modus zu nutzen. Da Installateure in zunehmendem Maße vorhandene Netzwerktopologien der Gebäudeinfrastruktur nutzen, führt der Einsatz von IP-Technologie häufig zu schnelleren Systemintegrationen und niedrigeren Implementierungskosten – einschließlich reduzierter Verkabelung – und damit zu Kosteneinsparungen. Die integrierte OMNEO-Schnittstelle mit primärem und sekundärem Port ermöglicht die Nutzung von acht Kanälen in einem Dante-Audionetzwerk, während Remote- und Überwachungsdaten über das OCA-Protokoll (AES70) laufen, über das sich auch Drittanbieter-Produkte anbinden lassen. Zu den Redundanzoptionen gehören Glitch-Free und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol), um individuellen Anforderungen und der vorhandenen Infrastruktur gerecht zu werden.

 

ECO-Rail

Die von Dynacord entwickelte Eco-Rail-Technologie trägt dazu bei, den Stromverbrauch um bis zu 50 Prozent zu senken. Dies schont die Umwelt und senkt die Gesamtbetriebskosten erheblich, während gleichzeitig beste Audioqualität und permanente Betriebssicherheit gewährleistet sind. Der vollständig DSP-gesteuerte Verstärker und das Netzteil überwacht ständig bis zu 280 Parameter gleichzeitig, um sicherzustellen, dass die IPX Serie von Dynacord auch unter schwierigen Einsatzbedingungen wie Netzspannungsschwankungen weiterhin auf höchstem Niveau arbeitet, anstatt in den Protect-Modus zu gehen oder abzuschalten.

 

Features

Die IPX Serie bietet hochauflösende 96 kHz DSP für höchste Leistung, interne Analog-Digital-Wandler mit extrem geringen Latenzzeiten und einem hervorragenden Signal-Rausch-Abstand. Die drei DSP-Blöcke sind in User-, Array- und Speaker-Processing-Regler aufgeteilt, die jeweils über eine breite Palette an Equalizer-, Delay-, Level-Optionen und sogar asymmetrische Filter verfügen, die für nahezu alle Anwendungen abdecken. Die Fernsteuerung und Überwachung erfolgt über die leistungsstarke IRIS-Net-Software und ermöglicht die nahtlose Integration der IPX Serie in bestehende und neue Installationen.

 

 

Bleib auf dem Laufenden…
Dein Licht-produktiv Blogger-Team

Schreibe einen Kommentar